Wozu brauchte ich die Punkteabfrage Flensburg?

Nach dem Umzug in eine neue Stadt brauchte auch einen neuen Job in der Nähe des Wohnortes. Dabei erschien mir der Job als Pizzalieferant am attraktivsten, weil er mir die höchsten Einkünfte versprach. Doch der Ladenbesitzer brauchte von mir unbedingt eine aktuelle und offizielle Auskunft, dass ich keine Punkte im Strafregister Flensburg brauche. Ich dachte schon, dass ich jede Menge Zeit und Geld für eine Reise nach Flensburg werde ausgeben müssen. Aber während eines Gesprächs mit meinen neuen Nachbarn wurde ich auf die Möglichkeit hingewiesen, die benötigte Auskunft übers Internet zu bestellen. Dabei behauptete der Nachbar, der das sagte, dass ich dafür lediglich die Website https://www.verkehrsregister-flensburg.de/ zu besuchen und dort die elektronische Punkteabfrage Flensburg zu beantragen brauche. Genau das habe ich auch gemacht, wobei der Anbieter versprach, die offizielle Auskunft binnen 14 Tage postalisch auszuliefern.

Neu, aber sicher

Da ich zum ersten Mal ein Dokument elektronisch beantragte, war ich mir nicht sicher, ob der neue Weg auch sicher zum Erfolg führen würde. Daher war ich während der gesamten Wartezeit angespannt und schlief eher schlecht. Aber das Warten hat sich gelohnt, denn nach 13 Tagen sah ich im Briefkasten einen ungewöhnlich aussehenden Umschlag und dort befand sich die offizielle Auskunft, dass ich keine Strafpunkte im Flensburger Register habe. Mit der Auskunft ging ich zum Ladenbesitzer, der mich noch am selben Tag einstellte. Daher weiß ich jetzt, dass die elektronische Punkteabfrage Flensburg sicher ist, und kann sie jedem Führerscheinbesitzer empfehlen.